Sie befinden sich hier:

Was ist der SPES VIVA e.V.?

SPES VIVA Logo

Die Palliativ- und Hospizinitiative SPES VIVA („Lebendige Hoffnung“), 1994 am Krankenhaus St. Raphael in Ostercappeln als Modellprojekt auf Initiative von Prof. Dr. Winfried Hardinghaus gegründet und inzwischen an mehreren Krankenhäusern etabliert, will mit einem besonderen ideellen und strukturellen Konzept den Tod in das Leben stellen.

Dieser soll weder beschleunigt noch hinausgezögert werden. Medizinisch nicht heilbare Kranke und ihre Angehörigen werden niemals alleine gelassen. Voraussetzung ist eine kompetente Schmerztherapie durch fachlich qualifizierte Ärzte, entsprechend ausgebildete Pflegekräfte, Physiotherapeuten u.a.

Zu einer würdevollen palliativen („ummantelnden“) Behandlung in einem interprofessionellen Team gehört ebenso die christlich orientierte, dabei konfessionsoffene, psychosoziale und spirituelle Begleitung im Einklang mit den inzwischen rund fünfzig ehrenamtlichen Hospizdienstmitarbeitern.

Neben der stationären Versorgung in integrierten Klinikbereichen oder Palliativstationen engagiert sich SPES VIVA im ambulanten Hospizdienst für Erwachsene und Kinder, in der Begleitung von Eltern mit Fehlgeburten, im Trauercafé oder auch im SPES VIVA Trauerland – Zentrum zur Begleitung trauender Kinder und Jugendlicher sowie ihrer Familien.

Die gesetzliche Regelversorgung wird durch Spenden unterstützt, großenteils über den SPES VIVA Förderverein (Vorsitzender Dr. Reinhold Kassing).  

Entsprechend dem Ursprungsauftrag zur Enttabuisierung des Themas leistet das mit Innovationspreisen bedachte Projekt Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit. Größte Anerkennung aber bedeutet nach der Idee SPES VIVA das hoffende und dankbare Vertrauen von Menschen am Ende ihres Lebens.

In folgenden Kliniken bietet SPES VIVA integrierte Palliativ-Betten

Niels-Stensen-Kliniken, Krankenhaus St. Raphael, Ostercappeln

  • 4 Betten auf der Station 2
  • 4 Betten auf der Station 5


Niels-Stensen-Kliniken, Bramsche

  • 2 Palliativ-Betten in einer palliativen Versorgungseinheit


Niels-Stensen-Kliniken, Franziskus Hospital Harderberg

  • 3 Palliativ-Betten auf Internen Stationen
  • 2 Palliativ-Betten auf Onkologischer Station  


Niels-Stensen-Kliniken, Christliches Klinikum Melle        

  • 4 Palliativ-Betten auf einer Internen Station

So erreichen Sie SPES VIVA e.V.

SPES VIVA e.V.
Bremer Straße 31
49179 Ostercappeln
Telefon: 05473-290
Telefax: 05473-2400

kontakt@spes-viva.de
www.spes-viva.de

Hilfe in Ihrer Nähe


Sie benötigen kurzfristig Hilfe? Dann rufen Sie uns an oder suchen Sie aus der Liste unserer Kooperationspartner den passenden Ansprechpartner in Ihrer Nähe [zur Auswahl]